Unser Team stellt sich vor

  

  Kristina Lowag-Siemens, Sprachheilpädagogin, M.A. (Inhaberin, Leitung)

Studium der Sprachheilpädagogik (NF: Musikpädagogik, Sportpädagogik) an der Universität Würzburg

Fortbildungen:

  • Spiel und Humor in der Sprachtherapie (2. Märztagung des sprachtherapeutischen Ambulatoriums der Universität Dortmund)
  • Mehrsprachigkeit als sprachheilpädagogische Aufgabenstellung (Forum der Sprachheilpädagogik; LMU München; Prof. Dr. M. Grohnfeldt)
  • Musik in der Sprachtherapie (Ursula Müller)
  • Mc Ginnis; Die verbale Entwicklungdyspraxie in der Sprachtherapie (Cornelia Reuß)
  • Kontextoptimierung; Diagnose und Therapie grammatischer Störungen im Vorschul- und Schulalter (Prof. Dr. H.-J. Motsch)
  • Akzentmethode Modul 1 und 2, Stimmtherapie (Karl-Heinz Stier)
  • Neue Wege der Frühintervention bei Kindern mit SES-Risiken - Sprachförderung unter 3 - Intervention bei Kindern mit kognitiven Defiziten (Harriet Dohrs)
  • TAKTKIN ®, Therapie sprechmotorischer Störungen (B. Birner Janusch)
  • Praxisorientierte Sprachanbahnung bei geistig behinderten oder stark entwicklungsverzögerten Kindern (S. Homer-Schmidt)
  • Sensorisch-integratives Logopädie-Konzept (Michaela Kreutz-Zimmermann)

 

 

  Lena Albert, akademische Sprachtherapeutin, B.Sc.

Studium der Logopädie an der Hochschule Fresenius in Idstein

Fortbildungen:

  • TAKTKIN ®, Therapie sprechmotorischer Störungen (B. Birner Janusch)
  • Praxisorientierte Sprachanbahnung bei geistig behinderten oder stark entwicklungsverzögerten Kindern (S. Homer-Schmidt)

 

 

Andreas Wölfel

Ausbildung zum Logopäden an der Berufsfachschule für Logopädie in Würzburg

Fortbildungen:

 

 

 

 

 

Kathrin Jünk, staatlich anerkannte Logopädin (fachliche Leitung, stellvertretende Leitung)

Ausbildung zur Logopädin an der Berufsfachschule für Logopädie in Würzburg

Fortbildungen:

  • Jahreskongress des dbl 2014: Logopädische Lebensthemen
  • "Symposium der Logopädie" der Berufsfachschule für Logopädie Würzburg
    • Logopädie in der neurologischen Klinik
    • Interdisziplinäre Diagnostik in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
    • Auswirkungen der Therapie nach dem Patholinguistischen Therapieansatz auf den expressiven Wortschatz hochfrequenter Verben bei Kindern mit und ohne Migrationshintergrund und einer Sprachentwicklungsstörung im Bereiche des Wortschatze
  • Verbale Entwicklungsdyspraxie - Diagnostik und Therapie nach VEDiT (Dr. Anne Schulte-Mäter)