Störungen des Redeflusses

  1. Stottern: Laute und Silben werden unfreiwillig wiederholt ("Babababall"), gedehnt ("Ssssseife")  oder blockiert ("-----Bär"). Bei Betroffenen sind oft Mitbewegungen des Kopfes oder anderer Gliedmaßen zu beobachten.

  2. Poltern: Die Sprechgeschwindigkeit ist phasenweise überhöht, so dass Laute, Silben und Wörter ausgelassen werden oder verschmelzen. Dies schränkt die Verständlichkeit des Gesprochenen deutlich ein. Weitere Merkmale sind Satzabbrüche, Umformulierungen oder Floskeln.