Neurologisch bedingte Sprachstörungen

Durch Krankheit oder einen Unfall kann ein Mensch schnell aus dem gewohnten Leben gerissen werden. Nicht nur die körperliche Bewegungsfreiheit kann dadurch verringert werden, sondern auch die der Kommunikation. Die Teilnahme am kommunikativen und sozialen Leben wird eingeschränkt und belastet.

  1. Aphasie: Trotz intakter Hör - und Sprechorgane können sprachliche Informationen nicht verbal vermittelt oder verstanden werden.

  2. Dysarthrie: Lähmungen, die zu einer Schwäche oder einer Koordinationsstörung der Sprechmuskulatur führen.

  3. Dysphagie: Eine durch Lähmungen oder Operation verursachte Störung des Schluckvorganges.

 

Krankheiten, die genannte Störungen zur Folge haben könnnen:

Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, ALS, MS, M. Parkinson, M. Chorea Huntington